TNC24 APP
Android App verfügbar!
Immer TOP informiert


Versicherungsleistungen bei Autodiebstahl
24.05.16 ÖAMTC NEWS PiaColada

Sonderausstattung muss extra versichert sein

Jährlich werden in Österreiche tausende Kfz gestohlen. Dadurch gibt es auch bei den ÖAMTC-Juristen oftmals Anfragen zu versicherungsrechtlichen Belangen im Zusammenhang mit Fahrzeugdiebstählen. Jedenfalls gilt: Am wichtigsten ist einepolizeiliche Anzeige unmittelbar nach dem Diebstahl. Danach sollte man so rasch wie möglich die Versicherung verständigen.

Kaskoversicherung zahlt - aber nicht alles

Grundsätzlich werden Kfz-Einbrüche oder Diebstähle von Elementar-oder Vollkaskoversicherungen abgedeckt. Sollte es zu einem Autodiebstahl kommen, ersetzen die Versicherungen den Wiederbeschaffungswert des Fahrzeuges. Je nach Polizze sind aberSelbstbehalte möglich.

Aber Vorsicht: Die Versicherungsleistung umfasst grundsätzlich nur den Wert des serienmäßig ausgestatteten Kfz.

WEITERLESEN >> ÖAMTC

Naturkatastrophen & Versicherung
24.05.16 ÖAMTC NEWS PiaColada

Schäden durch Sturm, Hagel und Co. am Auto

Überflutete Straßen, in sich zusammenbrechende Baugerüste, herabfallende Äste und Ziegelsteine. Immer wieder sorgen Unwetter für massive Schäden an Fahrzeugen. Wer bezahlt für die durch Sturm, Hagel und Wasser entstandenen Ärgernisse? ÖAMTC-Juristin Verena Pronebner hat die wesentliche Infos in Versicherungsfragen zusammengestellt.

WEITERLESEN >> ÖAMTC

TNC24 APP JETZT DOWNLOADEN!
24.05.16 TNC24 NEWS PiaColada

TNC24 bietet ein Android App mit wichtigsten Neuigkeiten der Autobranche, Sicherheitsvorschriften und Tipps rund ums Auto.

Die TNC24 App steht kostenlos zum Download im Android Market bereit. 

 

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.mkey.tnc24

 

WEITERLESEN >> TNC24

FAMILIENAUTOS DIESEL GEGEN BENZINER
22.05.16 auto-motor-und-sport.de NEWS PiaColada

Bei welchen Familienautos lohnt der Selbstzünder?

Familienväter haben es beim Autokauf durchaus schwer. Wollen sie doch einerseits sparen, suchen aber zugleich ein Auto mit Platz und genug Kraft. Die Frage: Benziner oder Diesel?

Wer sich auf der Suche nach einem neuen Auto in die Motorkennzahlen seiner Favoriten vertieft, wird schnell entdecken: Immer mehr aufgeladene Diesel und Turbobenziner gleichen sich hinsichtlich Leistung und Dynamik. Meist differieren nur die Preise und NEFZ-Verbrauchsangaben.

Aber wo liegen die Unterschiede wirklich? In einem mehrteiligen Vergleich nehmen wir uns viele spannende Fahrzeuge vor. Angefangen von praktischen Familienwagen über Mittelklasse-Fahrzeuge bis hin zu kleinen SUV. Dabei beleuchten wir Vor- und Nachteile der Aggregate, geben Empfehlungen und blicken auf die Kosten. Hier kommen nicht nur Testverbräuche ins Spiel, auch die typischen Aufwendungen für Steuer, Versicherung (SF 12), Wartung und Reparatur über eine Laufzeit von drei Jahren sind Teil der Berechnungen.
Den Anfang machen fünf beliebte Paarungen, die sich besonders ...

WEITERLESEN >> auto-motor-und-sport.de

GERICHT LÄSST DASHCAM ALS BEWEISMITTEL ZU
22.05.16 autozeitung.de NEWS PiaColada

Dashcam-Videos in Autos können bei Unfällen als Beweismittel dienen. Das hat das Oberlandesgericht Stuttgart entschieden. Damit gibt es erstmalig eine obergerichtliche Entscheidung zur kritischen Frage.

Die stark umstrittenen Dashcam-Videos – also die Aufnahme mit einer kleinen Videokamera in der Windschutzscheibe – können als Beweismittel zugelassen werden. Das hat das Oberlandesgericht Stuttgart jüngst entschieden (Az. 4 Ss 543/15). Demnach seien die Videos in einem schwerwiegenden Bußgeldverfahren zulässig. Als Beispiel nannte das Oberlandesgericht, wenn ein Verkehrsteilnehmer die mindestens sechs Sekunden lange Rotphase einer Ampel missachtet. So geschehen im vorliegenden Fall: Hier hatte das Amtsgericht Reutlingen gegen einen Autofahrer eine 200-Euro-Strafe verhängt, weil er über eine rote Ampel gefahren war. Das aber konnte nur mit einem Dashcam-Video eines anderen Verkehrsteilnehmers beweisen werden. Mit seiner Entscheidung bestätigte das Oberlandesgericht Stuttgart nun die Entscheidung des Amtsgerichtes. Das war nach eigener Angabe zugleich die erste obergerichtliche Entscheidung zur viel diskutieren, aber ...

WEITERLESEN >> autozeitung.de

FERNBUS AUF AMERIKANISCH
20.05.16 auto-motor-und-sport.de NEWS PiaColada

Ein Startup hat in Kalifornien einen neuen Busreiseservice ins Leben gerufen. Der SleepBus pendelt zwischen den Metropolen Los Angeles und San Francisco.

Pendlern zwischen den kalifornischen Metropolen los Angeles und San Francisco steht jetzt ein neuer Service zur Verfügung, der SleepBus. Anders als der Name vermuten lässt reist man hier nicht in einem Bus, sondern im einem mit zahlreichen Schlafkabinen ausgebautenVolvo-Truck.

Jede Schlafkabine besitzt eine eigene Stromversorgung, ein Leselicht sowie einen Vorhang zur Wahrung der Privatspähre. An Bord des SleepBus gibt es zudem WLAN, kleine Sitzecken sowie Automaten für Heißgetränke.

Auch für das Gepäck soll ausreichend Raum zur Verfügung stehen. So kann neben der üblichen Reisetasche auch das Bike oder das Surfbrett mitreisen. Jede Schlafkabine ist für einen Erwachsenen ausgelegt. Kinder bis 10 Jahre können in der Kabine der Eltern kostenlos mitreisen. Für den Transport von Haustieren wird noch an einem Konzept gearbeitet.

Der SleepBus pendelt täglich zwischen ...

WEITERLESEN >> auto-motor-und-sport.de

Google: Angefahrene Fußgänger sollen auf Autos kleben
20.05.16 futurezone NEWS PiaColada

Google hat sich ein Patent für eine Klebeschicht für Autos gesichert. Damit sollen angefahrene Fußgänger auf der Motorhaube haften.

Durch das Anbringen einer Klebeschicht auf Autos will Google Fußgänger bei Unfällen besser schützen. Bleibt eine von einem Auto angefahrene Person auf der Motorhaube haften, wird sie so nicht auf die Straße zurückgeschleudert. So sollen viele Verletzungen verhindert werden, berichtet heise. Das Patent, das sich Google gesichert hat, sieht eine Motorhaube mit zwei Schichten vor. Die obere soll beim Aufprall eines Fußgängers zerbrechen und so die klebende Lage freigeben. Ein Fußgänger soll dann auf der Haube kleben bleiben, bis das Auto zum Stillstand kommt.

WEITERLESEN >> futurezone

Uber präsentiert selbstfahrendes Auto
19.05.16 Futurezone NEWS Max.T

Lange wurde darüber gemunkelt, nun ist es offiziell bestätigt: Der Fahrdienstvermittler Uber zeigt erstmals sein selbstfahrendes Auto.

Der Fahrdienst-Vermittler Uber testet eine eigene Technologie für selbstfahrende Autos auf der Straße. Dafür sei ein umgebauter Ford Fusion in Pittsburgh unterwegs, gab das Unternehmen in einem Blogpots bekannt. Das Fahrzeug ist mit Radar, Laser-Scan und hochauflösenden Kameras, um die Umgebung detailreich zu kartieren, ausgestattet.

WEITERLESEN >> Futurezone

Türkei will besseres Elektroauto bauen als Tesla
17.05.16 krone.at NEWS PiaColada

Ich liebe die Türkei, vor allem Istanbul ist eine großartige Stadt, die nach einem meiner Besuche dort zu dieser Story geführt hat: Die 500 schönsten Bilder von Istanbul . Doch in letzter Zeit wird der konservative Einfluss dort stärker, es wird mehr gefeuert als gefeiert und Präsident Erdogan kämpft nach Kräften gegen die Pressefreiheit. Aber es kommen auch lustige Meldungen vom Bosporus: Die Regierung behauptet, dass in der Türkei bald ein Elektroauto gebaut wird, das besser ist als ein Tesla.

Okay, es kommt auf den Maßstab an, den man anlegt. Ich bin auch schon vonTesla-Jüngern beschimpft worden, weil ich den BMW i3 als bestes Elektroauto der Welt  bezeichnet habe (wir können da gern drüber diskutieren).

Aber was der türkische Minister für Wissenschaft, Industrie und Technologie da sagt, klingt schon ein wenig übertrieben, Nationalstolz in Ehren. "Unser Auto wird besser und sicherer sein als ein Tesla", tönt Fikri ...

WEITERLESEN >> krone.at

Das Ex-"Top Gear"-Trio hat endlich einen Namen
17.05.16 krone.at NEWS PiaColada

"Name ist Schall und Rauch", sagte einst Goethe, und doch lässt sich behaupten: Ohne Name ist alles nichts. Neun Monate rauchten die Köpfe von Jeremy Clarkson, James May, Richard Hammond samt Umfeld, jetzt kreißte der Berg und gebar … einen Namen, an den wir uns wohl gewöhnen werden: The Grand Tour.

Ja, das ist schon der Name. Nicht der Untertitel einer Folge, sondern der Name. Angesichts der Kurzform "GT" wird klar, dass er sogar vordergründig viel mit dem Thema zu tun hat, schließlich ist der Gran Turismo eine begehrte, sportliche Autogattung.

WEITERLESEN >> krone.at

Reisen mit über 1.200 km/h
17.05.16 auto.oe24.at NEWS PiaColada

Hyperloop meisterte ersten Praxistest

Noch ohne Kapsel bestand futuristisches Verkehrsmittel eine Probefahrt.

Reisen in einer rasenden Kapsel durch eine Röhre, mit einer Geschwindigkeit knapp unterhalb der Schallgrenze - diese Zukunftsvision hat der US-Unternehmer Elon Muskentworfen. Einen Vorgeschmack auf das futuristische Verkehrsmittel haben Entwickler des Hyperloop nun bei einer Vorführung in der Wüste zu bieten versucht. Mit der finalen Version, wie sie in Werbefilmen immer wieder gezeigt wird, hatte das Ganze aber noch nicht allzu viel gemeinsam. Zu sehen war ein Gestell, das über ein kurzes Gleisstück sauste und eine große Sandwolke aufwirbelte (siehe Diashow). Dennoch war der Test ein voller Erfolg.

In 8 Minuten von Wien nach Bratislava
Interessant ist der Praxistest auch für Österreich: Hyperloop Transportation, ein konkurrierendes Start-up, prüft in Europa eine Verbindung zwischen Wien und Bratislava, bei der die Fahrt zwischen den beiden Städten nur acht Minuten dauern soll. 

WEITERLESEN >> auto.oe24.at

Sehen und gesehen werden
16.05.16 ÖAMTC NEWS PiaColada

Gute Sichtbarkeit kann Unfälle verhindern helfen

Initiative "Sehen und gesehen werden" soll Gefahrenbewusstsein schaffen.

Rund 25% der Unfälle mit Personenschaden im Freiland passieren bei Dämmerung, Dunkelheit und künstlicher Beleuchtung. Daher ist es besonders wichtig reflektierende Materialien in der dunklen Jahreszeit zu verwenden. Mit diesen ist man im Straßenverkehr schneller erkennbar und somit sicherer unterwegs.

 

Wer sich sichtbar macht, ist sicherer

Um ein Bewusstsein für diese Problematik zu schaffen, hat der ÖAMTC bereits Ende 2014 die Initiative "Sehen und gesehen werden" ins Leben gerufen.
Unter www.gesehenwerden.at findet man alle Infos zur Initiative und ein vom Club produziertes Video, das von 7. bis 13. Dezember 2015 auch täglich vom ORF ausgestrahlt wird.

Im Clip ist deutlich zu sehen, wie spät Kinder für einen Fahrzeuglenker erkennbar sind – vor allem, wenn sie nicht mit Reflektoren ausgestattet sind. So bekommen einerseits Autofahrer ein Gefühl dafür, wie wichtig es ist, bei Dunkelheit mit gesteigerter ...

WEITERLESEN >> ÖAMTC

Furchtlose Fluchtwagen
16.05.16 auto-news.de NEWS PiaColada

Diese Autos meistern die gefährlichsten Situationen

Man weiß ja nie, wie es kommt: Klimawandel, Super-GAU, Zombie-Apokalypse, ein Wahlsieg von Donald Trump. Plötzlich müssen Sie weg. Und zwar ziemlich schnell und ziemlich sicher. Wir haben Fluchtwagen zusammengesucht, mit denen Sie ihre Haut (und die Ihrer Liebsten) in Sicherheit bringen können.

WEITERLESEN >> auto-news.de

H&R-Sportfedern für den Ford Focus RS
16.05.16 auto-news.de NEWS PiaColada

Mit dem 350 PS starken Motor aus dem Mustang schickt Ford den neuen Focus RS auf die Straße: das stärkste RS-Paket, das Ford je geschnürt hat. Geht da noch was? Jawohl, befanden die Ingenieure der Firma H&R aus dem sauerländischen Lennestadt – zumindest beim Fahrwerk.

Tiefer und dynamischer
Mit den Sportfedern von H&R rückt der Focus RS vorn und hinten um 20 Millimeter näher an den Asphalt. Die Radhäuser rutschen noch enger an die nachgerüsteten 20-Zöller und der Kompaktsportler kauert förmlich auf der Straße. Schon von Haus aus agil, legt der Focus an Dynamik zu und giert nun geradezu nach Kurven. Das Fahrwerksupgrade garantiert perfekte Balance und souveränes Einlenkverhalten, selbst bei hohem Tempo. Selbstverständlich verfügt der Federnsatz über ein Teile-Gutachten und ist "Made in Germany". Der Preis: 296 Euro.

WEITERLESEN >> auto-news.de

Polizei tarnt eigenes Auto als Street-View-Kamerawagen
14.05.16 Golem NEWS Max.T

Besonders clever wollten offenbar Polizisten in Philadelphia sein: Einen ihrer zur Verkehrsüberwachung genutzten SUVs tarnten sie als Kamerawagen von Googles Street View. Einem Passanten kamen die Kameras auf dem Dach jedoch verdächtig vor.

Einige Polizisten der US-Metropole Philadelphia waren sicherlich begeistert von ihrem Einfallsreichtum. Denn um ihre Verkehrsüberwachung mit Kameras, die Nummernschilder aufnehmen, unauffälliger zu gestalten, klebten sie große Aufkleber mit dem Logo und dem Schriftzug von Google Maps auf den genutzten SUV. Kameras auf dem Dach, Google-Aufkleber an der Seite - fertig ist die ideale Tarnung als Street-View-Kamerawagen.

WEITERLESEN >> Golem

Burgenländer wurde beim Autokauf im Internet betrogen
13.05.16 futurezone NEWS PiaColada

Ein 51-Jähriger Burgenländer hat für den Kauf eines Pkw im Internet einen mittleren, vierstelligen Betrag überwiesen. Das Auto hat er allerdings nie bekommen.

Ein 51-jähriger Burgenländer ist einem Internetbetrüger auf den Leim gegangen. Der Mann aus dem Bezirk Oberpullendorf wollte über eine Online-Verkaufsplattform einen Pkw kaufen und überwies einen mittleren, vierstelligen Betrag. Auf den Wagen, der sich in Dänemark befinden soll, wartete er jedoch vergeblich, teilte die Polizei heute, Mittwoch, in einer Aussendung mit.

WEITERLESEN >> futurezone

INTELLIGENZ-TUNING FÜRS AUTOMOBIL
13.05.16 autorevue.at NEWS PiaColada

Im Notfall hängen Menschenleben an der richtigen Reaktion Dritter. Mit Allianz Drive wird das Auto zum Ersthelfer. Passanten holen Atem, Telematik-Systeme Hilfe – zuverlässig und präzise.

Jetzt zeigen Automobile, was wirklich in ihnen steckt. Im besten Fall ist das ein Allianz-Drive-Stecker in der 12-Volt-Buchse. Der kann im Ernstfall nämlich Menschenleben retten. Das eigene zum Beispiel oder die der mitfahrenden Familie. Bei einem schweren Unfall zählt jede Sekunde. Das kleine Stück Technologie ist mit einem Crash-Sensor ausgestattet und baut bei einem Aufprall automatisch einen Notruf zur „Allianz Global Assistance“-Zent­rale auf. Bleibt eine Entwarnung innerhalb von 60 Sekunden aus, werden unverzüglich die Hilfskräfte alarmiert und zum georteten Unfallort geschickt. Hat nur das Auto Schaden genommen, ist es der Pannendienst, der über diesen Weg ebenso schnell zur Stelle ist. Auch ohne Crash-Aktivierung lässt sich dieser über den Allianz-Drive Stecker europaweit anfordern – auf Knopfdruck. Gibt es Uneinigkeiten zum Unfallhergang, hat man mit Allianz ...

WEITERLESEN >> autorevue.at

Tesla Model S rammt selbstständig Anhänger
13.05.16 Golem NEWS Max.T

Ein Tesla Model S hat einen Unfall verursacht, während der Fahrer abwesend war. Hersteller Tesla Motors sagt, der Fahrer habe dasElektroauto in einen autonomen Fahrmodus versetzt, es dabei aber nicht beaufsichtigt.

Wie sicher ist autonomes Fahren? Ein Tesla Model S ist in den USA autonom unter einen Anhänger gefahren. Der Fahrer hatte das Fahrzeug hinter dem Anhänger abgestellt. Als er nach kurzer Zeit zurückkam, war das Elektroauto eigenständig unter den Hänger gefahren. Hersteller Tesla Motors hält unsachgemäße Behandlung für die Unfallursache.

WEITERLESEN >> Golem

Blitzeranhänger nun Wirklichkeit
10.05.16 Radarwarner.Expert NEWS Max.T

Lange war das Gerücht des Blitzeranhängers im Umlauf. Jedoch jedesmal ein neuer Fake dahinter.

Radarwarner.expert liefert nun den Beweis, dass Blitzeranhänger nun tatsächlich im Umlauf sind:

Live vor Ort nur für euch damit ihr immer am laufenden seit.
Wir haben in Deutschland nähe Magdeburg den Trailer gefunden

WEITERLESEN >> Radarwarner.Expert

Perfekte Rettungsgasse verblüfft das Netz
08.05.16 stern.de NEWS PiaColada

Wie an der Schnur aufgezogen und ohne lästige Ausreißer: Die Rettungsgasse in diesem Video der Feuerwehr Königsbrunn in der Nähe von Augsburg ist fast zu perfekt, um wahr zu sein - und sorgt für Aufreger.

Video sehen Sie wen sie auf >Weiterlesen< Klicken!

WEITERLESEN >> stern.de

BMW vergrößert die Reichweite des i3 deutlich
08.05.16 golem.de NEWS PiaColada

Neuer Akku, weiter fahren: BMW hat eine neue Version desElektroautos i3 vorgestellt. Dank eines verbesserten Akkus fährt diese deutlich weiter als die Standardversion.

300 Kilometer bis zur nächsten Steckdose: BMW bietet sein Elektroauto i3 in einer Version mit größerem Akku an. Er soll den Aktionsradius auf das Anderthalbfache erweitern.

WEITERLESEN >> golem.de

MCLAREN 650S: INSTANT-CRASH NACH 10 MINUTEN
07.05.16 autorevue.at NEWS PiaColada

Ein Brite leistete sich einen McLaren 650S um 270.000 Euro – und crashte das Supercar bereits 10 Minuten, nachdem er es bekommen hatte.

Es war bestimmt die Aufregung: Als ein Brite sich zum ersten Mal ans Steuer seines neuen McLaren 650Ssetzte, nahm die Freude sofort ein jähes Ende. Gerade einmal 10 Minuten, nachdem er sein Supercar entgegengekommen hatte, fuhr der Besitzer den 270.000 Euro teuren McLaren gegen einen Baum.

CHAMPAGNER VORM CRASH

Wie der britische Telegraph berichtet, hatten die Nachbarn den Mann dabei beobachtet, wie er den Kauf seines 650S mit einer Flasche Champagner begoss. Das hätte er besser sein lassen sollen: Denn bereits bei der ersten Probefahrt verlor der frisch gebackene Supercar-Besitzer die Kontrolle über sein Auto und krachte damit gegen einen Baum.

WEITERLESEN >> autorevue.at

Tesla will bis 2018 eine halbe Million E-Autos produzieren
07.05.16 futurezone NEWS PiaColada

Der Elektroauto-Hersteller Tesla fährt seine Produktion viel schneller als geplant hoch und peilt für 2020 die Marke von einer Million Fahrzeugen an.

Schon 2018 - zwei Jahre früher als angekündigt - soll die Kapazität auf 500.000 Autos jährlich hochgeschraubt werden. Hintergrund ist die starke Nachfrage nach dem vor kurzem vorgestellten günstigeren Tesla-Wagen Model 3, für den binnen weniger Wochen rund 400 000 Vorbestellungen eingingen. Beim aktuellen Produktionstempo müssten Kunden Jahre auf ihr Auto warten.

„Wir sind versessen darauf, der beste Hersteller der Welt zu werden“, sagte Musk in einer Telefonkonferenz am späten Mittwoch. Im vergangenen Jahr lieferte Tesla erst gut 50 000 Autos aus.

Zeitplan: Ende 2017

Das 35 000 Dollar teure Model 3 soll Ende 2017 auf den Markt kommen. Bisher gelang es Tesla bei keinem seiner Modelle, den Zeitplan zu halten. Der SUV Model X kam mit mehr als einem Jahr Verspätung, ...

WEITERLESEN >> futurezone

BMW will Ingenieure zu Software-Experten fortbilden
07.05.16 Golem NEWS Max.T

Die Maschinenbauer von BMW sollen noch mal auf die Uni: Das Unternehmen will seinen Ingenieuren die Möglichkeit geben, IT-Kompetenzen in Aufbaustudiengängen zu erwerben.

BMW-Chef Harald Krüger will seine Maschinenbau-Ingenieure noch einmal zur Uni schicken, um sie fit zu machen für die Digitalisierung.....

WEITERLESEN >> Golem

Mehr Reichweite für das Model S
06.05.16 Golem NEWS Max.T

Tesla bringt eine neue Variante des Elektroautos Model S auf den Markt. Sie hat einen größeren Akku als die bisherige Standardausführung. Das Model S 75D soll in den kommenden Tagen verfügbar sein.

Größerer Akku, mehr Kilometer: Tesla Motors bietet eine neue Variante für das Elektroauto Model S an. Das Model S 75D hat einen etwas größeren Akku als das Standardmodell und bietet entsprechend mehr Reichweite.

Der Akku hat eine Kapazität von 75 Kilowattstunden (kWh). Damit kommt das Auto knapp 417 Kilometer weit. Das Model S 70D hat einen 70-kWh-Akku und eine Reichweite von 386 Kilometern.

WEITERLESEN >> Golem
Top